Mit günstigen Kreditangeboten den Umzug finanzieren

Zu den Spezialkrediten, die vom Kreditgeber aus für einen bestimmten Verwendungszweck bereit gestellt werden, zählt unter anderem auch der Umzugs Kredit. Wie zum Beispiel auch die Auto Kredite oder die Urlaubs Kredite sind Umzugs Kredite fest an einen bestimmten Verwendungszweck gekoppelt, in diesem Fall an die Kosten für einen Umzug, welchen der Kreditnehmer in Kürze durchführen (lassen) wird. Im Vergleich zu anderen Krediten bzw. zu anderen Finanzierungsvorhaben stellt der Umzugskredit für die Banken als Kreditgeber insoweit einen nicht so angenehmen Kredit dar, weil hier kein Gegenwert vorhanden ist, der eventuell als Sicherheit dienen könnte, wie es beispielsweise das finanzierte Fahrzeug beim Auto Kredit ist. Seitens der Banken stellen Umzugs Kredite ganz „gewöhnliche“ Ratenkredite dar, die eben nur einen bestimmten Verwendungszweck beinhalten. Außer den Banken, die meistens nicht namentlich einen Umzugs Kredit anbieten, sondern einen Konsumentenkredit, bieten auch die Umzugsunternehmen einen solchen Kredit in verstärktem Ausmaß an. Damit setzen auch die Umzugsunternehmen den allgemeinen Trend im Kreditbereich fort, dass nämlich Finanzierungen direkt von dem Verkäufer einer Ware oder vom Dienstleister angeboten werden, sodass der Kunde im Grunde gar keinen Bankkredit mehr in Anspruch nehmen muss.

Ferner bieten die Unternehmen, die für den Umzug zuständig sind und mit denen man dann auch die Ratenzahlungsvereinbarung treffen kann, meistens sogar deutlich bessere Konditionen als die Bank beim Konsumentenkredit an. Grundsätzlich hat der Kunde also heute fast immer die Wahl zwischen der Bank als Kreditgeber und dem Umzugsunternehmen selbst. Neben den Kosten für die Beauftragung und die durchgeführte Arbeit seitens der Spedition fallen allerdings bei einem Umzug fast immer noch weitere Kosten an. Dazu zählen neue Einrichtungsgegenstände, diverse Ummeldungen (KFZ etc.) und sonstige Kosten. Diese anfallenden Kosten können natürlich nicht über das Umzugsunternehmen finanziert werden, sondern an dieser Stelle muss auf jeden Fall der Bankkredit „her halten“. Allerdings bewegen sich die genannten „Nebenkosten“ eines Umzugs durchaus in einem Rahmen, dass man diese Ausgaben über die Inanspruchnahme des Dispositionskredites finanzieren kann, denn selten liegen diese gesamten Nebenkosten oberhalb eines Betrages von 1.000 Euro, wenn man einmal von größeren Anschaffungen im Zuge des Umzugs absieht. Insofern bieten die Umzugs Kredite also für viele Kunden und „Umziehende“ eine ideale Möglichkeit an, den anstehenden Umzug durch eine Ratenzahlungsvereinbarung beim Umzugsunternehmen oder durch einen Kredit seitens der Bank zu finanzieren.

Online-Kredit ...
gŁnstiger Zins und Sofort-Entscheidung - Hier klicken!

© 2010  |  Impressum  |  Artikel drucken