Einzelkredite oder auslaufende Kredite zinsgünstig umschulden

Jeder Kreditnehmer versucht in der Praxis natürlich den für ihn idealen und passenden Kredit zu bekommen. Dennoch ist es in vielen Fällen sinnvoll, dass man eine Umschuldung der Kredite vornimmt oder zumindest mal durchrechnet, was auch oftmals seitens der Banken möglich und sogar wünschenswert ist. Wenn man von einer Kredit Umschuldung spricht, dann ist damit konkret gemeint, dass man einen oder mehrere Kredite ablöst, also beendet, und stattdessen ein neues Darlehen in Anspruch nimmt. Die Umschuldung der Kredite wird in der Praxis fast ausschließlich in drei bestimmten Bereichen vorgenommen. Nahezu automatisch wird eine Umschuldung oftmals im Bereich der Immobilienfinanzierung vorgenommen. Immer dann, wenn bei einem Immobilienkredit die Laufzeit der Zinsfestschreibung endet, muss der Kreditnehmer sich um eine Anschlussfinanzierung kümmern. Wird das bisher genutzte Darlehen nicht verlängert, findet an dieser Stelle eine Umschuldung in ein neues Darlehen statt. Dieses kann sowohl bei Fälligkeit der bisherigen Vereinbarung geschehen als auch vorher, falls man eine vorzeitige Ablösung des bislang genutzten Darlehens vornimmt. Aber nicht nur im Bereich der Immobilienkredite gibt es Umschuldungen, sondern auch bei den Ratenkrediten und diversen Ratenzahlungsvereinbarungen, die von verschiedenen Seiten aus heutzutage angeboten werden.

Immer häufiger nimmt man den Kredit dort auf, wo man auch die zu finanzierenden Waren kauft, sei es ein Autohaus, ein Warenhaus oder ein Versandhaus. Mitunter hat man dann vier oder mehr verschiedene Ratenzahlungsverpflichtungen an verschiedene Kreditgeber und verliert somit leicht den Überblick. Auch an dieser Stelle kann eine Umschuldung der Kredite sehr sinnvoll sein, indem man einen „großen“ Kredit bei einer Bank aufnimmt und mit dieser Darlehenssumme dann alle „kleinen“ Kredite ablöst, sodass man in der Folge nur noch eine „übersichtliche“ Rate zu zahlen hat. Am sinnvollsten ist eine Umschuldung von Krediten jedoch dort, wo sie bislang am wenigsten genutzt wird, nämlich im Bereich der Dispo Kredite. Viele Kontoinhaber nutzen den Dispo Kredit über Jahre hinweg mit einigen tausend Euro aus, was wirtschaftlich betrachtet völlig falsch ist, da der Dispo Kredit die teuerste Kreditart überhaupt ist. Mit einem Ratenkredit kann man an dieser Stelle bis zu sechs Prozent jährlich an Zinsen einsparen, sodass eine Umschuldung vom Dispokredit in einen Ratenkredit in vielen Fällen mehr als sinnvoll wäre, zumal auch die Bank hier sicherlich nichts dagegen haben wird, denn durch den Ratenkredit wird die Darlehenssumme zudem nach und nach reduziert. Insgesamt gibt es also recht viele Situationen, in welchen eine Umschuldung von Krediten hilfreich und sinnvoll sein kann.

Online-Kredit ...
gŁnstiger Zins und Sofort-Entscheidung - Hier klicken!

© 2010  |  Impressum  |  Artikel drucken